Quinting Zementol

Die offizielle Website von Quinting Zementol

Das Internetportal von Quinting Zementol GmbH / Quinting riluFORM GmbH
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Sie befinden sich hier:

  1. Startseite  // 
  2. Sperrbetonbauteile //
  3. Systembauteile

Systembauteile

Entwässerung und Drainage

 Ablauf   Zur Entwässerung der Dachflächen und zur Durchführung von Fallrohren stehen entsprechende Einbauteile zur Verfügung. Sollte ein Anstau des Niederschlagwassers gewünscht werden, so ist dies ebenfalls möglich. Hinsichtlich der Dimensionierung stehen die Nennweiten 70, 100 und 125 mm zur Verfügung.



Fugen und Fugenabdichtung

 Fugenabdichtung   Die konstruktiv vorgesehenen Dehnfugen gehören wie die zu planenden Arbeits- und Schwindfugen einschließlich ihrer oberseitigen Abdichtung zur Quinting ZementolSperrbetonkonstruktion. Die vom Statiker geplanten Dehnfugen erhalten an den verbügelten Deckenrändern entsprechende monolithisch mit der Decke betonierte Aufkantungen, die an der Bauteiloberseite mit einem flüssig zu verarbeitenden, gewebearmierten, UV-beständigen Kunstharz abgedichtet werden. Ebenso werden die Arbeits- und Schwindfugen aus der Deckenebene herausgehoben und abgedichtet.



Fugen in Sohlen und Wänden

  PVC-Fugenbänder nach DIN 18541
Die zum Einsatz kommenden Fugenbänder müssen bezüglich ihrer technischen Eigenschaft der DIN 18541 – Fugenbänder aus thermoplastischen Kunststoffen zur Abdichtung von Fugen in Beton – entsprechen. Damit ist sichergestellt, dass sie die Belastungen aus dem Baukörper und dem Wasserdruck sicher aufnehmen können.

 Fugenabdichtung  

  Außenliegende Fugenbänder
Für die Abdichtung von Fugen in Sohlen sowie der Dehnfugen in Wänden kommen außenliegende Fugenbänder zur Ausführung.

  PVC-Arbeitsfugenbänder ohne Dehnschlaufe mit der Bezeichnung AA 320/30 und AA 240/30 sowie

  PVC-Dehnfugenbänder mit der Bezeichnung DA 320/30.

  Bei dickeren Sohlen empfiehlt sich die Verwendung von Fugenbänder mit 500 mm Breite (AA 500/30 und DA 500/30).



  Innenliegende Fugenbänder
Die Materialqualität und die Formgebung der innenliegenden Fugenbänder entspricht ebenfalls der DIN 18541. Die Bezeichnung der Fugenbänder lautet analog

  A 240 oder A 320 für Arbeitsfugenbänder bzw.

  D 240 oder D 320 für Dehnfugenbänder mit 240 oder 320 mm Breite.

Arbeitsfugenbänder werden, soweit sie in horizontalen Betonierfugen eingesetzt werden, zusätzlich mit einer Stabilisierung durch integrierte Federstahleinlagen ausgesteift und sind damit ähnlich sicher wie ein Arbeitsfugenblech zu verwenden. Sie werden dann bezeichnet als
- AS 320
- AS 240
- AS 190
- AS 150 (nicht bei drückendem Wasser)
- AS 100 (nicht bei drückendem Wasser)
Die Anlieferung der Arbeitsfugenbänder erfolgt als Rollenware, die in die Schalung bzw. vorgesehene Aufkantung eingebaut werden. Die erforderlichen Verbindungen werden von den Quinting Zementol Fachtechnikern ausgeführt.



  Quinting Zementol Dichtungsrohr gem. DIN 18541

Die Materialqualität und die Formgebung der innenliegenden Fugenbänder entspricht ebenfalls der DIN 18541. Die Bezeichnung der Fugenbänder lautet analog

  A 240 oder A 320 für Arbeitsfugenbänder bzw.

  D 240 oder D 320 für Dehnfugenbänder mit 240 oder 320 mm Breite.

Arbeitsfugenbänder werden, soweit sie in horizontalen Betonierfugen eingesetzt werden, zusätzlich mit einer Stabilisierung durch integrierte Federstahleinlagen ausgesteift und sind damit ähnlich sicher wie ein Arbeitsfugenblech zu verwenden. Sie werden dann bezeichnet als
- AS 320
- AS 240
- AS 190
- AS 150 (nicht bei drückendem Wasser)
- AS 100 (nicht bei drückendem Wasser)
Die Anlieferung der Arbeitsfugenbänder erfolgt als Rollenware, die in die Schalung bzw. vorgesehene Aufkantung eingebaut werden. Die erforderlichen Verbindungen werden von den Quinting Zementol Fachtechnikern ausgeführt.